TBM

Turley Barracks, Mannheim – Entwurf für Gramlich Architekten

Großräumlich gesehen bildet das neue Wohnquartier einen harmonischen Übergang zwischen der schmalen Zeilenbauweise im Norden, der kleinteiligen Einzelbauung an dem Zaubernußweg sowie der großfromigen Bebauung im Westen. Die für Wohnungsbau günstige West-Ost-Orientierung der vorhandenen Gebäude wird auch in der Fortsetzung aufgegriffen. Eine maßstäbliche Körnung ist Grundgerüst für die neue Bebauungsstruktur. Der verkehrsberuhigte zentrale obere Erschließungsweg ist Spielfläche für die
Kinder und erhält straßenbegleitende Bäume. Diese Quartiersachse soll ebenfalls als Treffpunkt und Ruheplatz für die Anwohner sein. Konsequent privat sind die sichtgeschützten kompakten Gärten für die Wohnungen. Das vielfältige Angebot an unterschiedlichen Grünräumen soll vor allem auch Familien mit Kindern ansprechen.
Das Quartier ist als „shared space“ geplant. Die Besucherparkplätze sind am
Quartiersplatz in zwei Buchten angeordnet und zusammengefasst an der von Norden nach Süden verlaufenden Erschließlungsstraße angeschlossen. Die Tiefgaragenstellplätze sind den einzelnen Wohnungsriegel direkt zugeordnet. Die Zufahrt erfolgt in der Verlängerung der Planstraße A, sowie über den Quartiersplatz.

<<

cv